Liebes #Hauptstadttagebuch,

heute hatten wir eine Probe voller Spannung! 😀
Nein, Moment… Heute geht’s anders. Also noch einmal. 😉

An jenem kalten Abend waren wir, wie jeden Montag, zur Improtheaterprobe verabredet. Wir trafen uns zu siebt im großen Proberaum des Hauptstadtspiels. Doch wir eilten nicht zur großen Bühne, welches schon von einem warmen Licht beleuchtet war. Sondern wir tauschten uns fröhlich aus, während wir auf den langen Sitzbänken saßen, die später Platz für das Publikum bieten sollten. Wir waren gespannt, welche Übungen und Spiele auf uns warteten. Wollen wir anfangen? Klatsch. 👏

Wir begannen, uns aufzuwärmen. Zuerst zu zweit, dann zu dritt, dann zu siebt… 1, 2, 3, 1, Arm, Fuß, 1, mep, 3, ähn, mep, ich habe Kopfschmerzen. Äh, wie? Spaß hatten wir alle, Körper und Kopf wurden langsam wach und warm, aber es war nicht genug! So gingen wir auf die Bühne: Wir waren Bäume, Bänke, Gedanken, Flüsse; wir waren die Freiheit, Internetkommentare und sogar der Präsident. Doch, mein liebes Hauptstadttagebuch, wir hatten Durst nach langen Szenen, Hunger nach dramaturgischen Bögen, wir brauchten Schauspiel und Storytelling! Muahaha. Der Höhenpunkt des Abends nahte. Klatsch klatsch. 👏👏

Wir waren #onstage! Zwischen Klavieren und Vorschlaghammern, Yoga-Matten und Tischtennisplatten, in engen Bädern und bei einer Sportmeisterschaft… War es ein Unfall, eine Allergie oder… ein Mord? Kann er seine Tochter wirklich nicht sehen? Wird der Schwangerschaftstest positiv oder negativ? Bedeuten zwei Striche Zwillinge? Und können die Weißheiten des Glückskekses den Streit zwischen einem Meister des Kirschkernspuckens und einem jungen Armdrücken-Pumper lösen? Klatsch klatsch klatsch. 👏👏👏

Wie kamen wir da heraus, wie lösten wir all die Fragen, Konflikte, Spannungen? Wir machten Lösungsangebote, wir lehnten sie ab, nahmen dafür andere an. Beine und Beziehungen sind dadurch beinah kaputt gegangen, wir mussten einen Tod ertragen und sogar ein Polizist wurde benötigt. Nun mag es zwar komisch klingen, dabei haben wir aber sehr viel gelacht 🙂 Und wie sonst? Klatsch klatsch klatsch klatsch.👏👏👏👏

Und wir schafften es, die Szenen in all ihrer Komplexität mal mit Katastrophen, mal mit Happy End abzuschließen. Eine Tochter starb zwar, immerhin war aber woanders ein Baby schon unterwegs und die Steuererklärung fertig; und ein Pumper fand einen Coach aus der Spuckelite. Ein großes Spotlight auf diesen lehrreichen Abend mit euch! Vorhang zu. Klatsch klatsch klatsch klatsch klatsch.👏👏👏👏👏

#offstage
Deine Fernanda

Kategorien: Allgemein