#Hauptstadttagebuch – Eintrag 31

[et_pb_section fb_built=“1″ admin_label=“Header“ _builder_version=“3.24″ overflow-x=“hidden“ custom_padding=“|||||“ fb_built=“1″ _i=“0″ _address=“0″][et_pb_row column_structure=“2_5,3_5″ _builder_version=“3.25″ _i=“0″ _address=“0.0″][et_pb_column type=“2_5″ _builder_version=“3.25″ custom_padding=“|||“ _i=“0″ _address=“0.0.0″ custom_padding__hover=“|||“][et_pb_text _builder_version=“3.27.4″ text_font=“Lato||||||||“ text_font_size=“18px“ text_line_height=“1.8em“ text_font_size_phone=“15px“ text_font_size_last_edited=“on|desktop“ _i=“0″ _address=“0.0.0.0″] Eintrag Liebes #Hauptstadttagebuch,haben uns aufgewärmt.mit stetig steigenden Wortanzahl,es ist umgekehrt viel einfacher.Haben außerdem unser neues Format geprobt.Das große Drama auf dem Kreuzfahrtschiff „M.S. Anne“.Affären, Weiterlesen…

#Hauptstadttagebuch – Eintrag 28

Frohe späte Ostern 🌷 Liebes Hauptstadttagebuch, Eine Szene, drei Räume, vier Menschen – keine Schuhe. Fünf Teile, tausend Ideen, ein Feedback – Konflikt. Zwei Patienten, Drei mit Paranoia, in einer Psychatrie – Heinrich! Akten über Akten. Staub über Staub. Kaffee, noch mehr Kaffee. Freeze! Manchmal braucht es viele Worte um Weiterlesen…

#Hauptstadttagebuch – Eintrag 27

Liebes #Hauptstadttagebuch, heute war ein schöner Tag. Wir haben uns irgendwo zwischen 1 und 12 Wort-Sätzen, und majestätischen Insekten eingefangen, um groß aufzuspielen. Da geht es so eng, bei Szenen voller Fußballtennisproduktionen zu, wie sonst nur zwischen Zwillingsschwestern. Gruß an Phil und Flo an der Stelle. 😉 Wenn Saskia und Weiterlesen…

#Hauptstadttagebuch – Eintrag 26

Liebes #Hauptstadttagebuch, Wir befinden uns auf einem Flughafen. Gran Canaria ist wohl doch nicht so toll, wie erwartet, fast schon langweilig. Was passiert hier? Inkompetenter Drogenschmuggel? Werbende Markenwasservertreter? Hippe Start Up Unternehmer? Völlig egal, denn Tom, der alte Stalker, bringt den Flugbetrieb durcheinander. Kommen wir jetzt noch nach Berlin? Falls Weiterlesen…

#Hauptstadttagebuch – Eintrag 25

Liebes #Hauptstadttagebuch, diese Woche waren wir zu Besuch bei unserer Omi und ihrem Ehemann Herbert (ziemliches Opfa!). Die beiden wollten die Chickenwings von einer bekannten Fastfood-Kette zubereiten, welche wir so lieben. Dabei fingen der Ofen, Omis Pflanzen und Herberts alter Gehstock Feuer. (Hab ich gehört) #lit #onfire Zur etwa gleichen Weiterlesen…

#Hauptstadttagebuch – Eintrag 24

Liebes #Hauptstadttagebuch, heute war ein schöner Tag. Nachdem wir die letzten Male mehr Theorie und Langformspiel im Fokus hatten, haben wir heute zur Auflockerung verschiedene kurze Spielvarianten genutzt. Nachdem wir in der Erwärmung mithilfe von Gerüchten assoziiert, pantomimisch Tätigkeiten wie Bügeln oder Stricken (und ja, mit viel Fantasie war das Weiterlesen…

#Hauptstadttagebuch – Eintrag 23

Gegen die Dystopie! Etwas Futur, etwas Poesie. Etwas von mir, von dir, was etabliert is, Im Konflikt ein Moment verschwenden, Die Handlung schnell absenken, bevors zu spät ist, führt die Lösung zu Ergebnis-Tetris. Wenn die Langform so fordert, dass dir klare Sprache danach fehlt. Intense! Bis nächste Woche mein liebes Weiterlesen…

#Hauptstadttagebuch – Eintrag 22

Liebes Hauptstadttagebuch, wir sind inzwischen gänzlich in der Langform angekommen. Das bedeutet, dass wir den ganzen Abend in einer einzigen Rolle bleiben. Auf diese Weise spielen wir nicht nur kleine, lustige Szenen, sondern erschaffen ganze Universen. Es ist knifflig, dass ich so einer großen Gruppe zu schaffen. Alle haben Ideen, Weiterlesen…